Coronavirus: Globale Todesrate entspricht saisonaler Grippewelle

WHO gibt indirekt zu: COVID-19 ist nicht gefährlicher als normale Grippe

https://www.freiewelt.net/nachricht/who-gibt-indirekt-zu-covid-19-ist-nicht-gefaehrlicher-als-normale-grippe-10082668/

Meine Mutter ist am 15.08.2020 im Krankenhaus gestorben, nachdem keine Hoffnung mehr bestand durch eine Antibiotika-Behandlung das getestete Bakterium zu beseitigen. Die Medikamente wurden abgesetzt und ich konnte nur noch dabei bleiben, zusehen wie Ihr Herzschlag immer schwächer wurde. Wie ich vermute, hat Sie das Bakterium durch die Maskenpflicht bekommen, die uns die Politiker und diverse Gesundheits-Schamanen aufgezwungen haben.

Seitenhiebe

Zu Seite 1

Man muss sich den Kübel zur Seite stellen, wenn man die Tageszeitung liest, die Grafschafter Nachrichten, wo die Maskenpflicht an Schulen wieder das Thema eines Artikels ist. Der Kultusminister rät zum Klassenzimmer lüften, gut dass wir hier nicht in Sibirien leben, nur in Absurdistan. Der erste Kotzanfall geht hier sicher schon in den Kübel.

Der Artikel wird auch noch mit einem Kommentar von Stefanie Witte betrachtet. Bitte die Debatte versachlichen als Überschrift lässt ja wirklich hoffen, etwa, dass alle Verantwortlichen in den Knast müssen:

https://www.journalistenwatch.com/2020/08/28/nach-pandemie-politiker/

Haben wir noch Geld über ? Ok, dann kann man ja mal eine Tasse Kaffee trinken und sich ein leckeres Stück Kuchen beim Bäcker aussuchen. Aber bitte daran denken, dass auch die Kontaktdaten richtig angegeben sind. Wer Donald Duck heißt, darf nicht einfach Max Mustermann auf den Zettel schreiben, sonst werden 50 € Bußgeld fällig.

Der Ex, also der frühere, war er es wirklich eine Zeitlang ? Weswegen der Zurücktreten musste weiß man heute kaum noch. Also der Herr Wulff, ehemaliger Bundespräsident, schenkt dem Papst ein Bild. Wau Wuff, äh Wulff, so ein schönes auch noch, naja Geschmackssache, meins nicht. Und das Thema bei der Privataudienz auch nicht, die Enzyklika „Fratelli tutti“ , mein Nudelgericht esse ich morgen Mittag.

„Ohne Wenn und Aber hinter Merkel stellen“. Nö, ich stell mich gern hinter eine Ostzonenwachtel, die eine Maske auf hat, aber hinter Merkel…nie nicht. Aber der Herr , den Merkel einst von der politischen Bildfläche verbannt hat, gefällt sich in dieser Pose , kennen wir Ihn noch ? F.M. Nein, das heißt nicht „Fuck Merkel“, sondern Friedrich Merz.

Rechtsanwalt Dr. Fuellmich „Fast alles, was Drosten Test zeigt, ist falsch“

https://youtu.be/uvO7NxptF7M

Seit gestern, Mittwoch, gibt es in der Fußgängerzone Nordhorn MASKENPFLICHT.

Wie sinnlos das Leben werden kann, wenn Politiker und Medien Panik und Angst verbreiten und durch Ihre „Corona-Maßnahmen“ den Alltag auf den Kopf stellen.

Meine Mutter verstarb am 15. August im Krankenhaus an einer Bakterien-Infektion. Ich vermute, dass sie diese Bakterien durch die Maskenpflicht (beim gemeinsamen Einkaufen etc.) bekommen hatte, denn während der strengen Maßnahmen waren wir monatelang isoliert, der Pflegedienst wurde abgesagt, die Physiotherapie , selbst meine Schwester blieb auf Abstand in Ihrer Wohnung. Alles aus Angst sich mit dem Virus anzustecken. Nun musste ich ALLES selbst erledigen !

Nein, es ging nicht alles, der Garten blieb eben dann ungepflegt und verwilderte regelrecht. Vor den C-Maßnahmen hatte ich meistens den Tag der Tagespflege dazu genutzt um rund ums Haus wieder alles herzurichten, ab und zu ging es auch mal mit Mutter im Rollstuhl. Sie saß dann im Garten dabei und sah mir bei der Gartenarbeit zu. Ja, Rollstuhl ! Seit einem Jahr nach dem Hinfallen war sie auf mehr Hilfe und den Rollstuhl angewiesen, das bedeutete für mich hundertsechzig Stunden pro Woche Pflegezeit !

Wie froh war sie immer, als wir mit dem Auto losgefahren sind, unterwegs dann irgendwo mit dem Rollstuhl spazieren gegangen sind. Mittagessen, Kaffee & Kuchen haben wir uns gerne auch ein paarmal in der Woche gegönnt, aber teure Restaurants , nein, da waren uns die Preise doch zu hoch. Wir hatten da so unsere „Ziele“, möglichst mit behindertengerechtem Ambiente, WC etc.

Ja, Ihr Politiker und Medientrampel, wegen euch wurden wir auf diese scheußliche Art und Weise isoliert und wie ich vermute voneinander getrennt.

Impressionen von der querdenken-Demo

in Nordhorn, Marktplatz vom 10.10.2020

Ab Mittwoch Maskenpflicht in der Fußgängerzone. Sperrstunde für die Gastronomie. Und der Landrat Uwe Fietzek will weitere Maßnahmen folgen lassen, wenn die Fallzahlen weiter steigen.
Im Buch „Virus-Wahn“ im Kapitel 11 -Totaler Corona-Wahn: von wertlosen PCR-Tests und tödlicher Medikation- Anfang, folgendes gelesen:
„Der deutsche Philosoph Friedrich Nitzsche schrieb 1882 im Aphorismus 224 seines Buches „Die fröhliche Wissenschaft“:
„Ich fürchte, die Tiere betrachten den Menschen als ein Wesen ihresgleichen, das in höchst gefährlicher Weise den gesunden Tierverstand verloren hat.“

https://youtu.be/8mqwykS7c-U

Linke Vollidiotie -Satire

Was Linke so am oder im Kopf haben zeigt

https://flinkfeed.com/

Alles „Linke“ hätte Platz gehabt in der DDR, wer den Verstand beisammen hat, der kann den Mauerfall samt Wiedervereinigung nur als geisteskranke Tat bezeichnen. Dass einzige sinnvolle wäre gewesen, wenn man einen Bürgeraustausch gemacht hätte, Rote/Linke Westdeutsche die sich nach dem „Sozialismus“ sehnten ausbürgern und in die DDR abschieben, dafür DDR-Bürger, die vom „Sozialismus“ die Schnauze voll hatten die Einreise nach Westdeutschland gewähren unter Vorbehalten. Während einer „Quarantänezeit“ hätten diese Berufsverbot in manchen Berufsfeldern einzuhalten, ebenso Lügendetektorentest als Nachweis , dass sie in ehrenhafter Absicht nach Westdeutschland kommen. Politikverbot wäre ohnehin die erste Zeit für diese Personen nötig.

 

Demo querdenken 10.10.2020 Nordhorn Marktplatz -Satire

Nach einem Parkplatz hab ich nicht lange gesucht. Auto hab ich am Vechtesee abgestellt und bin mit Schirm und Aldi-Tüte zur querdenken-Demo auf dem Marktplatz gelaufen.

Um 15.00 Uhr begann der erste Redner , später spielte man aufgezeichnete Interviews von Kindern ab, denen man Fragen zum Maskentragen gestellt hat. Dabei fing irgendwann das Kirchengeläut der Altkirche an, die Veranstaltung zu untermalen.

Zwischendurch habe ich eine querdenken-Rednerin, die am Tisch auch Infos verteilte, aufgesucht und drei Bücher gespendet. Hier das Exemplar zum bestellen:

https://www.kopp-verlag.de/Virus-Wahn.htm?websale8=kopp-verlag&pi=A0256049

Inmitten einer Rede wurden dann die Regenschirme aufgespannt. Probleme von Patienten, die wegen der Maskenpflicht zum Arzt gekommen sind usw. waren Thema bei dieser Rede. Das Rednerpult wurde kurz aus dem Regenbereich geschoben und weiter ging es.

Die Polizei stand mal hier mal da, lief umher und achtete auf Schwerverbrechen, wie Abstand und sonst was.

Ich dachte noch, bei all den Informationen müssten die doch gleich loslaufen und beim Gesundheitsamt, Landrat , Bürgermeister usw. anklopfen um diese zu verhaften. Mein Rücken tat derweil schon weh und ich machte mich vom Acker nach geschlagenen anderthalb Sunden.

Wären die Corona-Maßnahmen nicht gewesen , meine Mutter wäre sicher noch am Leben. Die Redner berichteten von ähnlichen Fällen, bei denen Angst und Panikmache durch Politik und Medien solche Tragödien zur Folge hatten.

Aber ich denke, die Verantwortlichen werden über kurz oder lang für alles büßen müssen.