Sensationell: Die Enttarnung eines Denunzianten – Das Ende für anonyme Wikipedia-Desinformanten

Mit der “Wiedervereinigung” installierte die SED alias Linkspartei das DDR-Denunziantentum in Gesamtdeutschland

https://michael-mannheimer.net/2019/03/04/sensationell-die-enttarnung-eines-denunzianten-das-ende-fuer-anonyme-wikipedia-desinformanten/

Schnapsidee Wiedervereinigung!
Ich will mein Westdeutschland zurück !

Wäre diese dämliche Wiedervereinigung halbwegs akzeptabel abgelaufen hätte man am gleichen Tag die SED und Nachfolgeparteien verbieten müssen. Stasi-Mitarbeiter, NVA , alles ehemalige Feinde denen man mit der „Wiedervereinigung“ den roten Teppich ausgerollt hat.

hochverrat.de präsentiert: Mitglieder von Parteien…

…..die offenbar am größten Politik- und Geheimdienstskandal der zurückliegenden 70 Jahre verantwortlich sind.

Die Parteiverbote müssten eigentlich schon „auf dem Weg“ sein.

Einer der größten Politik- und Geheimdienstskandale der zurückliegenden 70 Jahre!

Hier noch einmal das Enthüllungsbuch vom Kopp-Verlag.
Wo bleibt die Verhaftungswelle, Parteiverbote etc.?

Man „jagt“ lieber unbescholtene Bürger, denen bei all dem Wahnsinn in unserem Land einmal der Kragen platzt und die Verantwortlichen beim Namen nennt alias Volksverräter !

Anis Amri und die Bundesregierung

»Meine Vorgesetzten zwingen mich, das Parlament zu belügen.«
Deutscher Terrorermittler im Fall Anis Amri

Buchbeschreibung:

https://www.kopp-verlag.de/Anis-Amri-und-die-Bundesregierung.htm?websale8=kopp-verlag&pi=974700&ci=000338

Wie versprochen hat hochverrat.de auch regional einige Mitglieder der verantwortlichen Parteien  „ermittelt“. Man glaubt es kaum, aber es war ganz einfach, hier ein Gruppenfoto:

https://www.grafschaft-bentheim.de/staticsite/staticsite2.php?menuid=315&topmenu=246

 

Grafschafter Jobcenter

Meine Karnevalszeit mit dem Jobcenter:

Grafschafter Jobcenter

Nordhorn

Stadtring 9-15

 

Ihr Schreiben vom 20.02.2019

 

Ein dreifach donnerndes Helau ins Jobcenter,

mir ist aber leider trotz Karnevalszeit nicht zum spaßen. Zuerst einmal möchte ich anfragen, warum ich heute am 03. März auf meinem Girokonto noch keine Überweisung sehe. Sind Ihnen die Mitarbeiter inzwischen davon gelaufen ?

Wofür verschicken Sie eigentlich Ihre Schreiben per Zustellungsurkunde ? Ich habe meinen Wohnsitz an obiger Adresse. Ich möchte wegen der vergangenen „Versäumnisse“ gerne, dass Sie Ihre Schreiben an mich zukünftig an die Adresse meiner Mutter schicken, damit ich schneller auf Ihre Post reagieren kann.

Die Anschrift ist: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Beim letzten Termin habe ich Ihrem Mitarbeiter mitgeteilt, dass ich eine Bescheinigung der Pflegeversicherung noch einreichen werde. In Anlage übergebe ich hier die Kopien des Schreibens der LKH , sowie den Leistungsbescheid. Sie haben damit alle geforderten Auskünfte von mir erhalten, eine Vorlage des Pflegegutachtens sollte damit entfallen.

„Danke“ für den „versauten“ Karneval, aber ich habe sowieso nie begriffen, warum die Leute über etwas Lachen, was unsere Politiker etc. alles anrichten. Dazu gehört auch das illegale Grenzüberschreiten von „Asylanten“, die vermutlich auch in Ihrem Jobcenter versorgt werden mit Sozialleistungen.

 

 

Anlagen

Schreiben LKH

Leistungsbescheid LKH

 

Wo bleiben die Parteienverbote ?

Einer der größten Politik- und Geheimdienstskandale der zurückliegenden 70 Jahre!

Hier noch einmal das Enthüllungsbuch vom Kopp-Verlag.
Wo bleibt die Verhaftungswelle, Parteiverbote etc.?

Man „jagt“ lieber unbescholtene Bürger, denen bei all dem Wahnsinn in unserem Land einmal der Kragen platzt und die Verantwortlichen beim Namen nennt alias Volksverräter !

Anis Amri und die Bundesregierung

»Meine Vorgesetzten zwingen mich, das Parlament zu belügen.«
Deutscher Terrorermittler im Fall Anis Amri

Buchbeschreibung:

https://www.kopp-verlag.de/Anis-Amri-und-die-Bundesregierung.htm?websale8=kopp-verlag&pi=974700&ci=000338

 

Pegida Dresden

PEGIDA Dresden 25.02.2019 Wolfgang Taufkirch. U.a. wie Rentner vom Staat abgezockt werden

PEGIDA Dresden 25.02.2019 Siegfried Daebritz. U.a über Orban, Ischias, Goldstücke und Politiker.

PEGIDA Dresden 25.02.2019 Lutz Bachmann. Wir müssen uns gegen eine kleine elitäre Sekte wehren

Grafschafter Jobcenter

Ein neuer Bescheid mit Sanktion vom Jobcenter ist eingetrudelt. Wieder mal eher, als dass ich Montag in Ruhe meine Bescheinigung im Jobcenter abgeben kann. Ich bin eben nicht der schnellste. Ein 53-jähriger Mann ist eben kein D-Zug.

Eine Sauerei ohne gleichen ist dabei, dass ich beim letzten Termin zugesichert habe, dass ich die Bescheinigung noch vorlegen werde. Allerdings musste ich dabei erst die Pflegekrankenkasse anschreiben und auf Rückantwort warten.

Chronologisch wird in dem neuen Jobcenter-Schreiben der Verlauf der ganzen Sache dargestellt. Alles in allem eine menschenverachtende Angelegenheit, wenn der Mensch wie ich auch noch Deutscher ist, ein Skandal. Wir Deutschen lassen uns sanktionieren ?

Demonstrationen müssten jeden Montag stattfinden, Dresden (Pegida) und viele andere Städte machen es vor.

-Satire

Mit wem habe ich es zu tun, wenn man von mir verlangt, 160 Stunden pro Woche als Pflegeperson für meine Mutter da zu sein. Leute, die nicht mehr alle Tassen im Schrank haben ?

Ich habe keine Lust mich derart selbst zu verpflichten. Das ist es nämlich, wenn ich die Wochenstundenzahl von 98 auf 160 Stunden ab 01.01.2019 neu angeben soll bei der Pflegekrankenkasse.

Derzeit bin ich „gern“ auch Nachts zur Hilfe anwesend, habe aber keine Lust dafür das als Pflichtwerk anzugeben. Fehlt dann vielleicht noch die Stempeluhr/Stempelkarte der Pflegekrankenkasse ?

Ich stecke also in einem Dilemma. Belasse ich es also bei den 98 Stunden oder gebe ich 160 Stunden an ?

Ich glaube ich Scheiße auf die Rentenbeiträge. Dafür bewahre ich mir lieber ein Stück imaginäre Freiheit.

Ach ja, da gibt es dieses Grafschafter Jobcenter, der Ekel überkommt mich jedes mal, wenn ich an dieses Volksverräter-Center denke. Die haben mir mein Leben versaut, 53 Jahre , kein Sexualleben usw. , kürzen mir das Geld, verlangen, fordern und spionieren mich wahrscheinlich ohnehin seit langem aus. Willkommen Deutscher im Sanktionssozialismus, willkommen Asylanten/Ausländer im Weltsozialamt !