AfD Vice Chair Celebrates German Court Blocking Spying of Party

Am 05.03.2021 gab die stellvertretende Bundessprecherin der AfD, Beatrix von Storch, dem ehemaligen Trump-Chefstrategen Steve Bannon ein Interview auf dessen Podcast War Room zum Verbot der Verfassungsschutzbeobachtung der AfD.

Mit großem Interesse und großer Sorge nehmen viele US-Amerikaner den Kampf der AfD für Bürgerrechte in Deutschland wahr. Beatrix von Storch wurde live zugeschaltet, um die Gerichtsentscheidung des Verwaltungsgerichtes Köln gegen die „durchgestochene“ Verfassungsschutzbeobachtung zu erklären. Beatrix von Storch stellte in klaren Worten folgendes fest: „Das ist natürlich mit einer Demokratie unvereinbar, wo die Oppositionsparteien Gleichbehandlung erfahren müssen und nicht von den Regierungsparteien diskriminiert werden dürfen. Das Bundesamt für Verfassungsschutz habe die AfD „als extremistische Partei gebrandmarkt“, so von Storch, „genau zwei Wochen vor wichtigen Landtagswahlen. Das hat natürlich eine starke Auswirkung auf unsere Chancen bei den Wahlen, deshalb haben wir dagegen geklagt.“ Das Interesse der US-Amerikaner zeigt, daß konservative Bürger auch global nicht allein sind. In allen westlichen Ländern stehen konservative Kräfte unter medialem und politischem Dauerfeuer. Es ist ungeheuer wichtig, internationale Allianzen zu bilden, um dem Gegner nicht das Feld zu überlassen. Bitte teilen Sie das Video gerne mit Ihren Freunden und Verwandten. In unserem Kampf sind wir nicht allein.

https://rumble.com/embed/vbrk5j/?pub=4

Schreibe einen Kommentar