Jobcenter Nordhorn „kotzt“ mich an -Satire-

Mal wieder wühlt man aus seinem Briefkasten das große Los heraus. Ne, leider doch nicht, wo schon „Grafschaft Bentheim“ , „Der Landrat“ oder etwa „Jobcenter Grafschaft Bentheim“ auf dem Briefumschlag steht ist meist blödsinniges Geschreibsel drinnen.

Man möchte diese Briefe am liebsten gleich als Arschwische benutzen und dem Pack vom Jobcenter zurückschicken. Wieso diese Verarmungscenter noch nicht geschlossen wurden ist eins der großen Rätsel der Menschheitsgeschichte. Wie in einem Weltsozialamt hat man dort „Willkommenteams“ , die sich um Neu-Antragsteller mit nicht-deutscher Staatsbürgerschaft kümmern. Hat das Jobcenter (egal welches) an illegal Eingereiste/Asylanten Leistungen gegeben ? Das wäre eine Schweinerei, sogar eine kriminelle Schweinerei nach meiner Auffassung. Wie kann es da sein, dass eine Leiterin immer noch dort Ihren Job hat ?

Mit 53 Jahren noch keinen Sex gehabt, wisst Ihr was Ihr mich alle könnt ?

Ach ja, der Brief….da schreibt sicher wieder so ein Typ, der keine Ahnung von Arbeit hat und sich berechtigt fühlt, Leuten, die nach 12 Jahren Textilindustrie, Pleite , Umschulung und bekloppten Maßnahmen durch Arbeitsamt und Jobcenter mit Sanktionen zu drohen.

Schreibe einen Kommentar